Die Suchende

christel-für-onlineHallo Christel,

da bei mir in der WG jetzt ein Zimmer frei wird, müssen wir einen neuen Mitbewohner casten. Ich finde es echt schwer, innerhalb von wenigen Minuten hinter die Fassade von Menschen zu blicken und ein Gefühl dafür zu bekommen, ob diese Person zu uns passt.

Liebe Grüße, S. L

 

Liebe Suchende,

Ich kann mich noch allzu gut an die Zeit erinnern, in der ich in einer Wohngemeinschaft gelebt habe. Wilde Partys, viel Wein und morgens meist ein Erwachen im Bett vom ein oder anderen Mitbewohner. Oder Mitbewohnerin. Manche Leute nannten unsere 8-er WG nur die „Hippie-Höhle“. Ach ja, schön war’s! Und so unkompliziert. Ist mir ein Rätsel, wieso immer mehr von Euch Studis in eine eigene Wohnung ziehen. Wo bleibt denn da der Austausch?

Verstehe ich Dich denn richtig, dass Ihr auch in diesem Sinne eine Ergänzung eurer Gemeinschaft sucht? Dann würde ich Dir empfehlen, die ganze Sache etwas aufzulockern. Kein Kaffeetrinken in der Küche! Geht raus in den Park, tankt gemeinsam Sonnenenergie, lasst das Gras auf Euch wirken und öffnet eure Herzen für die Interessen der anderen. Wenn Ihr abends dann gemeinsam Euer Mantra tanzt, passt es.

Es drückt Dich herzlich,

Deine Christel

 

Du hast Sorgen? Schreib mir unter KummerChristel@gmx.de