Nextbike ist „ausbaufähig“

UDE-Studierende können sich für je eine Stunde kostenlos ein Nextbike-Fahrrad ausleihen. (Foto: fro)

Seit über einem Jahr können Studierende der Universität Duisburg-Essen jeweils für eine Stunde kostenlos mit Fahrrädern von des Fahrradverleihs Nextbike fahren. Eine Kooperation mit dem Verleih macht das möglich. Rund acht Prozent der zirka 42.000 Studierenden nutzen Nextbike: Bis August dieses Jahres nahmen 3.590 das Angebot wahr, wie das AStA-Referat für Ökologie, Mobilität und Gesundheit bestätigt. Seit Vertragsbeginn – also seit dem 1. April 2017 – seien 32.338 Ausleihen zu verzeichnen. „Die Nutzungszahlen sind definitiv ausbaufähig“, so das Referat auf Anfrage.

Zufrieden sei man mit der Statistik nicht. Man habe Nextbike bereits zum Referatstag eingeladen. Zudem habe der Fahrradverleih Promoter*innen an die Campusse geschickt, um das Projekt bekannter zu machen. Dabei sei aufgefallen, dass viele Studierende die Nextbike-Stationen durchaus kennen, von der Kooperation zwischen dem Verleih und der Studierendenvertretung jedoch noch nie etwas gehört haben. Durch eine verstärkte Präsenz von Promoter*innen solle dem entgegengewirkt werden. Das Ökologie-Referat verweist indes darauf, dass der alte AStA die Kooperation mit Nextbike in die Serie „HoPo auf einem Blick“ aufgenommen hat. „Weitere Werbemaßnahmen befinden sich noch in der Planung“, heißt es.

Seit Jahren steigt die Zahl der Nextbike-Ausleihstationen, auch in den Universitätsstädten Duisburg und Essen. Auch zukünftig werden weitere Stationen realisiert, so das Ökologie-Referat. Probleme gebe es allerdings bei Stationen, die auf dem Gelände der Campusse gebaut werden sollen. Das Gebäudemanagement der Universität habe sich quer gestellt.„Sieben Monate nach Vertragsbeginn hat sich die Verwaltung endlich dazu positioniert und uns versprochen, durch mehr Kommunikation das Problem zu lösen“, schildert das Referat. Bislang habe es vom Gebäudemanagement allerdings keine Rückmeldung gegeben. Der Bau neuer Ausleihstationen auf den Campussen wird sich also noch bis auf weiteres verzögern.

Der Vertrag mit Nextbike wurde auf unbestimmte Zeit geschlossen. Eine Kündigung ist erstmalig zum 31. März 2020 möglich. Wie es dann mit der Kooperation weitergeht, wird das Studierendenparlament entscheiden.

UPDATE (08. Dezember): Mittlerweile sind die Nutzer*innenzahlen gestiegen. Der AStA verweist auf 4.433 registrierte Studierende. Außerdem habe es bis einschließlich 30. November 69.918 Ausleihen gegeben.